Kalte Spinatsuppe mit gebackenem Spargel

Für 4 Portionen:

300 g Spinat, 150 g Eiswürfel, Salz und Pfeffer, 5 EL Traubenkernöl.
5 EL kalte Gemüsebrühe, 12 weiße Spargelstangen, 1 Ei, 1 TL Öl,
50 g Paniermehl, 2 EL Butterschmalz, Kräuter-Cème-Fraîche nach Belieben

Den Spinat verlesen, putzen und waschen. Den Spinat in einem Topf etwa 5 Minuten blanchieren, bis er zusammenfällt. Abgießen und abtropfen lassen. Den Spinat mit den Eiswürfeln, Salz und etwas Pfeffer in den Mixer geben und zerkleinern. Nach und nach das Öl und Brühe hinzufügen, bis sich alles gut vermischt hat. Suppe durch ein Sieb streichen, abschmecken und kühl stellen.

Den Spargel waschen, schälen, holzige Enden entfernen. Die Stangen in kochendem Wasser bissfest garen. Abgießen und abkühlen lassen. Ei mit Öl, 1 EL Wasser verquirlen und auf einen Teller geben. Spargel zuerst in der Eimischung und dann in Paniermehl wenden. Im heißen Butterschmalz braten. Mit der Spinatsuppe und Kräuter-Cème-Fraîche servieren.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte